lesbar

dollar-gill-R-EYaqOjhlo-unsplash

Von der Pflicht von Richard David Precht: Was ist der Bürger seinem Staat schuldig?

Auch wenn die Corona-Pandemie für viele schwere finanzielle Einbußen und Vereinsamung bedeutet, so bietet sie doch auch viel Raum zum

safia_nachgefragt

Interview: Nachgefragt bei Safia Monney

Ein Gott, der weiblich ist und fernab von Perfektionismus? Ein Teufel, der lieben kann? Safia Monney krempelt in ihrem Roman

seven-shooter-hPKTYwJ4FUo-unsplash

10 Gründe, warum das Leben lesenswert ist

Statistiken ergeben, dass nur 12,83 Millionen Menschen in Deutschland von 83,1 Millionen Einwohnern jede Woche ein Buch zur Hand nehmen

Übersehene Geschwister von Jana Hauschild: Das Leben mit psychisch Erkrankten

Geht es nach der Vorstellung von Francois Rabelais, dann sind Kinder keine leeren Gefäße, die gefüllt werden sollen, sondern Feuer,

b3c4a6498acd5586664679bd1207cc1av1_max_700x394_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2 (1)

Madame Bovary von Gustave Flaubert: Von dem Schicksal einer gelangweilten Ehefrau

Inspiriert durch einen Zeitungsbericht aus dem Jahr 1848 schuf Gustave Flaubert die Geschichte der Emma Bovary. Nach einer arbeitsintensiven Zeit

patrick-fore-0gkw_9fy0eQ-unsplash

Eine autobiografische Trilogie von Tove Ditlevsen: Auf- und Abstiege einer Schriftstellerin

Tove Ditlevsen war eine 1917 in Kopenhagen geborene Schriftstellerin, die als Sprössling einer Arbeiterfamilie anders war als ihre Kolleg*innen in

kulli-kittus-KQfxVDHGCUg-unsplash

„Treue Seelen“ von Till Raether: Liebe in den Zeiten Tschernobyls

Ein geplanter gemeinsamer Neuanfang mit der eigenen Partnerin soll zu bisher unentdeckten Gefühlen und Abenteuern führen. Macht er auch –

amador-loureiro-BVyNlchWqzs-unsplash

Das Gewicht der Worte von Pascal Mercier – Was kann Sprache (nicht)?

Simon Leyland liebt seit jeher die Sprache. Alle Sprachen, die rundum das Mittelmeer gesprochen werden, würde er gerne erlernen. Es

markus-spiske-QozzJpFZ2lg-unsplash

Über Menschen von Juli Zeh: Können Nazis gute Menschen sein?

Dora muss raus aus Berlin. Der Corona-Alltag, eine scheiternde Beziehung und das Hamsterrad des Kapitalismus haben sie fest im Griff

5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen von Bronnie Ware: Eine einfühlsame Begegnung mit Lebensenden

Niemand möchte eigentlich am Ende seines Lebens etwas bereuen; und doch ist es, wenn man diese Absicht näher betrachtet, ein